Dr. Florian Fiedler

Facharzt für Innere Medizin

 KARDIOLOGIE   NEPHROLOGIE   ENDOKRINOLOGIE

  STOFFWECHSELERKRANKUNGEN   VORSORGEUNTERSUCHUNGEN

Wir bieten eine Vielzahl von Untersuchungen aus dem Fachgebiet der Inneren

Medizin in unserer Ordination an. Neben einer allgemeinen internistischen

Betreuung sind unsere Schwerpunkte Kardiologie (Herzerkrankungen),

Nephrologie und Hypertensiologie (Nierenerkrankungen und  Bluthochdruck),

sowie Endokrinologie (Hormonerkrankungen, insbesondere Zuckerkrankheit)

und Stoffwechselerkrankungen.

 

Auf dieser Seite können Sie sich darüber informieren.

Um Sie bestmöglich betreuen zu können benötigen wir Ihre Mithilfe.

  • ELEKTROKARDIOGRAMM (EKG) » Info

    Untersuchungsablauf: Mittels Elektroden (Kabeln) werden die Herzströme von den

    Armen, Beinen und vom Brustkorb abgeleitet und in der EDV gespeichert.

    Indikation:  Erkennen von Herzrhythmusstörungen, Durchblutungsstörungen des

    Herzens (frischer oder alter Herzinfarkt) – gehört zur kardiologischen Basisuntersuchung.

    Dauer: rund 3 Min.

  • ERGOMETRIE (BELASTUNGS-EKG) » Info

    Untersuchungsablauf: Auf einem speziellen Zimmerfahrrad (Ergometerrad) muss gegen stufenweise steigenden Widerstand getreten werden. Während fortlaufend ein EKG registriert und begutachtet wird, erfolgt die klinische Beobachtung, Erhebung etwaiger Beschwerden und alle zwei Minuten Blutdruckmessung.

    Indikation: Erkennen von Durchblutungsstörungen des Herzens und belastungs-

    abhängigen Herzrhythmusstörungen. Wichtig in der Diagnostik von Atemnot und Herz-

    beschwerden. Besonders bei erhöhtem Herz-Kreislaufrisiko (Bluthochdruck, erhöhtes

    Cholesterin, Zuckerkrankheit, Raucher) sinnvoll.

    Dauer: rund 15–30 Min.

    Bitte NICHT nüchtern erscheinen und Sportbekleidung, Turnschuhe und ein Handtuch einpacken.

  • LANGZEIT-EKG » Info

    Untersuchungsablauf: Mittels Kabeln (Elektroden) wird das EKG abgeleitet und in

    einem kleinen Aufzeichnungsgerät, das sie kaum stört, gespeichert. In unserer

    Ordination erfolgt dann, nach Abnahme des Gerätes, die computergestützte

    Auswertung.

    Indikation:  u. a. bei bei Herzrasen, Herzstolpern, Abklärung von Schwindelanfällen

    oder Bewusstseinsverlust. Erkennen von Herzrhythmusstörungen und Diagnostik,

    ob diese harmlos oder gefährlich sind bzw. mit den Beschwerden in Zusammenhang

    gebracht werden können.

    Zudem können wir eine grobe Analyse erstellen, ob eine nächtliche Atemstörung

    (Schlafapnoe) vorliegt und eine weitere Diagnostik beim Lungenfacharzt vorge-nommen werden muss.

    Dauer: 24 Std. bis maximal eine Woche

    ACHTUNG: SVA und BVA-Versicherte müssen die Kosten hier selbst tragen.

  • EXTERNES EVENT-RECORDER-EKG » Info

    Sonderform des Langzeit-EKG's

    Untersuchungsablauf: Bei dieser Untersuchung erhalten sie über zwei oder mehr

    Wochen ein kleines Aufnahmegerät mit nach Hause, womit sie bei Herzbeschwerden

    über jeweils zwei Minuten EKG-Aufzeichnungen dokumentieren können.

    Indikation:  u. a. bei bei Herzrasen, Herzstolpern, Abklärung von Schwindelanfällen

    oder Bewusstseinsverlust, v.a. wenn mit dem Langzeit-EKG keine Diagnose gefunden

    werden konnte oder bei sehr seltenen Anfällen. Erkennen von Herzrhythmusstörungen

    und Diagnostik, ob diese harmlos oder gefährlich sind bzw. mit den Beschwerden in

    Zusammenhang gebracht werden können.

    Dauer: Einschulung: 5 Min.

    ACHTUNG: Diese Leistung ist selbst zu bezahlen, da sie von den Krankenkassen nicht

    refundiert wird.

  • 24-STUNDEN-BLUTDRUCK-MESSUNG » Info

    Untersuchungsablauf: sie erhalten ein Blutdruckmessgerät angelegt, womit

    über 24 Stunden in regelmäßigen Abständen der Blutdruck gemessen wird.

    Indikation:  Dokumentation des Tagesganges des Blutdruckes. Sichern oder Ausschluss

    der Diagnose Bluthochdruck. Erkennen auch des nächtlichen Blutdruckverlaufes.

    Dauer: Anlage des Gerätes und Einschulung: 5 Min. / Tragedauer: 24 Std.

    ACHTUNG: diese Leistung ist selbst zu bezahlen, da sie von den Krankenkassen nicht

    refundiert wird.

  • LABORUNTERSUCHUNGEN » Info

    Bitte nüchtern zur Blutabnahme erscheinen - das heißt, zumindest sechs Stunden vor der Blutabnahme nichts essen oder trinken. Wichtige Medikamente können aber mit etwas Wasser oder ungezuckertem Tee eingenommen werden.

    Auch Harnuntersuchungen werden vorgenommen.

  • ECHOCARDIOGRAPHIE » Info

    (Herzultraschall) inklusive kontrastmittelverstärkter Echokardiographie

    Untersuchungsablauf: in Linksseitenlage wird am nackten Oberkörper  mittels Ultraschall

    eine Darstellung und Vermessung des Herzmuskels, der Klappen, eines Teiles der großen

    Körperschlagader (Aorta) und des Blutflusses im Herzen vorgenommen. Bei speziellen

    Fragestellungen wird über eine zuvor gesetzte Infusionskanüle Kochsalzlösung gespritzt,

    um einen evtl. vorhandenen Kurzschluss zwischen dem rechten und linken Herzen zu

    finden (oft irreführenderweise als „Loch im Herzen“ bezeichnet)

    Indikation: Routineuntersuchung der Herzstrukturen und seiner Pumpkraft zur

    Diagnostik bei Atemnot, Leistungsschwäche, Brustschmerzen

    Dauer: rund 10 Min.

  • LUNGENFUNKTIONSPRÜFUNG » Info

    (kleine Spirometrie)

    Untersuchungsablauf: durch Ein- und Ausatmen, sowie kräftige Ausatemstöße in ein

    kleines Rohr wird gemessen, wieviel Luft die Lunge aufnehmen kann, und wie rasch

    die Luft in den Atemwegen (Bronchien) bewegt werden kann.

    Indikation: Abklärung von Atemnot, manchmal vor Operationen notwendig

    Dauer: rund 5 Min.

  • ABDOMINELLE SONOGRAPHIE » Info

    Untersuchungsablauf: in Rückenlage wird am entblößten Bauch mittels Ultraschall

    eine Darstellung und Vermessung der Bauchorgane vorgenommen (Leber, Milz,

    Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Nieren). Dazu ist es günstig nüchtern zu sein, damit

    Lufteinlagerungen im Bauchraum die Untersuchung nicht stören.

    Indikation: Abklärung von Bauchschmerzen, erhöhten Leber-, Nieren-, Bauchspeichel-

    drüsenwerten

    Dauer: rund 10 Min.

  • PRÄOPERATIVE UNTERSUCHUNG » Info

    Hier erfolgt eine Untersuchung, ausführliche Anamnese, EKG und bei Bedarf weitere

    Untersuchungen wie Herzultraschall oder Lungenfunktionstest (s. o.).

  • VORSORGEUNTERSUCHUNG » Info

    entsprechend den Richtlinien der Krankenkassen – bitte bei der Terminvereinbarung

    angeben!

  • SCHRITTMACHERNACHSORGE » Info

    (für Schrittmacher der Firmen Medtronic, Biotronic und St. Jude Medical)

    Untersuchungsablauf: Mittels speziellem Abfragegerät erfolgt die Auswertung der

    Schrittmacherdaten und –aufzeichnungen. Dies biete ich Ihnen mit einer vollständigen

    klinischen Untersuchung und zumeist Herzultraschall an. Natürlich werden auch

    Medikamentenanpassungen vorgenommen.

    Dauer: insgesamt rund 30 Min.

    ACHTUNG: Diese Leistung ist selbst zu bezahlen, da sie von den Krankenkassen nicht

    refundiert wird.

  • DURCHBLUTUNGSMESSUNG DER BEINE » Info

    Untersuchungsablauf: in Rückenlage wird nach einer Ruhezeit eine gleichzeitige Messung

    der Oberam- und Beinblutdruckwerte vorgenommen.

    Indikation: Abklärung ob Beinschmerzen durch Durchblutungsstörungen bedingt sind.

    Dauer: rund 10 Min.

  • SCHELLONG-TEST » Info

    Untersuchung auf Kreislaufschwäche (unterliegt einer speziellen Indikationsstellung)

    Untersuchungsablauf: Blutdruck und Puls werden im Liegen und dann im Stehen in

    kurzen Abständen bestimmt.

    Indikation: Abklärung von Bewußtlosigkeitsanfällen, Kollaps

    Dauer: rund 10 Min.

Was soll ich mitbringen?

 

Bitte bringen Sie eine

aktuelle Medikamentenliste

und Befunde von früheren

Untersuchungen oder Kranken-

hausaufenthalten mit.

Sollten Sie diese nicht

aufliegen haben, können Sie

auch Ihren Hausarzt um

Auskunft bitten.

 

Für ein Belastungs-EKG bitte Sportbekleidung, Turnschuhe

und ein Handtuch einpacken.

 

Bei jedem Ordinationsbesuch

bitte die E-Card vorweisen.

+43 2742 35 28 87  |         ordination@dr-fiedler.at |  Impressum